Attila Taucherarzt

Dr. med. Attila Kaspar

Seit 2001 bin ich Oberarzt der Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie im Krankenhaus St. Elisabeth in Ravensburg. Zugleich bin ich aktiver Taucher und Team-Mitglied der Tauchschule Nautilus in Bodnegg. Seit Jahren interessiere ich mich für Tauchmedizin und habe im Frühjahr 2011  das Taucherarzt-Diplom IIa nach den Richtlinien der „Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin GTÜM e.V.“ und des „European College of Baromedicine“ erworben.
Seither stehe ich Sport- und Freizeittauchern für die Untersuchung der Tauchtauglichkeit oder für tauchmedizinische Fragen zur Verfügung.


Was gehört alles zur Untersuchung dazu?


Es wird empfohlen, sich an den offiziellen Untersuchungsbogen der GTÜM e.V.  zu halten. Es handelt sich dabei um einen Ausfüllbogen für die „Medizinische Vorsorgeuntersuchung von Sporttauchern“.
siehe Datei zum Herunterladen
An apparativen Untersuchungen immer erforderlich sind ein Ruhe-EKG und eine sog. Spirometrie zur Beurteilung der Lungenfunktion. Ab dem 40. Lebensjahr wird darüber hinaus ein Belastungs-EKG gefordert.


Wie oft sollte man sich untersuchen lassen?


Nach den Empfehlungen der GTÜM e.V. wird die Tauchtauglichkeitsuntersuchung gesunden Personen vom 18. bis 40. Lebensjahr alle drei Jahre empfohlen. Bis zum 18. Lebensjahr und ab dem 40. Lebensjahr wird ein Untersuchungsintervall von längstens 1 Jahr empfohlen. Darüber hinaus sind Untersuchungen nach bestimmten oder schweren Erkrankungen sinnvoll.

 

Untersuchungstermine:


Untersuchungen führe ich im Krankenhaus St. Elisabeth in Ravensburg durch.
Kontaktaufnahme und Terminvereinbarung über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Copyright © 2017. Alle Rechte vorbehalten.